Universtätsbibliothek
Graz

Auf 10.000 m² stehen Studierenden der Karl-Franzens-Universität und Wissenschaftlern Bücher, seltene Handschriften und elektronische Datenträger zur Verfügung. Jetzt ist dieses enorme Angebot an Wissen und Information auch für Menschen mit Behinderung zugänglich gemacht worden.


Aus einer einfachen Handskizze zu Beginn der Planung entwickelte sich ein Megaprojekt. 50 lfm Aussenleitsysteme sowie 130 lfm. Innenleitsysteme wurden verlegt, Handläufe mit insgesamt 140 Informationsschilder versehen, 350 lfm. Treppenkanten erhielten eine Kontrastmarkierung sowie Aufmerksamkeitsfelder und Glasflächen bekamen zur Visualisierung ein unispezifisches Design.


Mit diesem Umbau darf sich die Uni-Bibliothek als die modernste in Österreich bezeichnen. Sie ist mit dem 18 m auskragenden Glaskubus ein architektonischer Blickfang, sie ist auch ein Paradebeispiel für die harmonische Vereinigung von unterschiedlichen Baukörpern auf verschiedenen Ebenen und dem denkmalgeschützten Lesesaal aus dem 16. Jahrhundert.

Zurück

© All rights reserved